Buchrezension #1: Miss you – von Kate Eberlen

Worum geht’s?
Der Roman handelt von der Liebesgeschichte zwischen Tess und Gus. Das 574-seitige Buch ist aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten geschrieben, wobei die Kapitel immer abwechselnd aus der Sicht von Tess und Gus erzählt sind. Die Geschichte beginnt in Florenz, wo sich die beiden als Teenager zum ersten Mal über den Weg laufen. Von da an begleitet man die beiden ungefähr über ihre nächsten 15 Lebensjahre. Obwohl es sich um einen Liebesroman handelt und sich die beiden (meist unbewusst) immer mal wieder zufällig begegnen, handelt der grösste Teil des Buches von den einzelnen Lebensgeschichten der Protagonisten.

Sich zu finden war leicht, sich festzuhalten fast unmöglich – vom Klappentext

Beide Charaktere haben früh Schicksalsschläge zu erleiden. Gus hadert mit dem Tod seines Bruders und mit seinem (auf die Beziehung zum Bruder zurückzuführenden) mangelnden Selbstwertgefühl. Tess dagegen muss in ihrer Familie den Platz der Mutter einnehmen, nachdem diese verstirbt. Dabei widmet sie ihr Leben der Erziehung und Fürsorge ihrer kleinen Schwester Hope und vernachlässigt dabei, ihr eigenes Leben zu leben.

Wie hat’s mir gefallen?
Das Buch ist in einer ehen einfachen Sprache geschrieben und lässt sich deshalb sehr schnell lesen. Die Idee mit den zwei Ich-Perspektiven gefällt mir grundsätzlich sehr gut und bringt etwas Spannung ins Buch. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Geschichten noch stärker miteinander verwoben sind. Zugleich trägt dies aber dazu bei, dass das Buch (bis auf den Schluss) nur leicht kitschig ist und deshalb bestimmt auch Lesern gefällt, die nicht auf die typischen Schnulzenromane abfahren.

Fazit
Ein guter Roman für Fans von Liebes- & Lebensgeschichten, leichte Lektüre, perfekt für ein verregnetes Wochenende.

Zu kaufen gibt es den Roman z.B. auf orellfüssli zum Preis von CHF 22.90.

PS: Wer hats auch gelesen und wie hats euch gefallen? Bin gespannt auf eure Impressionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.