Buchrezension #6: Kindeswohl – von Ian McEwan

Buchrezension Kindeswohl Ian McEwan

Wieso hab ich’s gekauft?

Durch die Werbung für den gleichnamigen Kinofilm mit Emma Thompson – der auf dem Roman von Ian McEwan basiert – bin ich auf das Buch Kindeswohl aufmerksam geworden. Schliesslich habe ich das Buch zufällig in einem Brockenhaus entdeckt und direkt zugeschlagen.

Worum geht’s?

Der Roman erzählt von der Richterin Fiona Maye und begleitet sie während einem ihrer neuen Fälle, der sie in ein moralisches Dilemma bringt. Es geht um den an Leukämie erkrankten Adam, dessen Eltern (und er selbst) aus religiösen Gründen eine lebensrettende Bluttransfusion vor Gericht verbieten möchten. Neben dem aufreibenden Fall – der, soviel sei gesagt, nach der Gerichtsverhandlung keinesfalls zu Ende ist – kämpft Fiona mit der kriselnden Situation zwischen ihr und ihrem Ehemann.

Wie hat’s mir gefallen?

Ich habe Kindeswohl als sehr gutes Buch empfunden. Der Schreibstil von Ian McEwan gefällt mir sehr gut und die Thematik ist gleichermassen fordernd. Obwohl ich nicht immer mit der Protagonistin mitfühlen konnte (was mir normalerweise sehr wichtig ist), finde ich den Roman sehr gelungen. Gerade auch die Geschichte um die kriselnde Ehe hat mir gefallen, da sie nichts verschönern, sondern ein echtes Bild der langjährigen Beziehung zwischen zwei Menschen zeichnen möchte.

Mein Lieblingszitat?

Den Schreibstil von Ian McEwan finde ich sehr ansprechend. Ich mag die ausführlichen Beschreibungen der Gedanken der Protagonistin. Dadurch ist man sehr nah an ihrer Gefühlswelt dran. Gut gefallen hat mir etwa diese Stelle, in einem wichtigen Moment der Auseinandersetzung zwischen Fiona May und ihrem Mann (S. 137):

„Ihre Gefühle waren in Aufruhr, vor lauter Erschöpfung unscharf und schwer zu deuten, solange die wehleidigen Worte ihres Mannes über sie herschwappten. Was sie empfand, war weniger als Wut oder Groll, aber doch mehr als blosse Resignation“

Fazit

Das Buch Kindeswohl von Ian McEwan ist ein interessanter und mitreissender Roman, der dazu anregt, über seine eigenen ethischen Grundsätze nachzudenken. Kurzes Lesevergnügen für ein verlängertes regnerisches Wochende. Sehr empfehlenswert!


Buchdetails

Kindeswohl | Ian McEwan
Verlag: Diogenes | Seiten: 224
Das Taschenbuch könnt ihr beispielsweise auf orellfüssli zum Preis von Fr. 17.90 erwerben.


Wie hat Euch das Buch Kindeswohl von Ian McEwan gefallen? Hat jemand den Film gesehen? Habt ihr andere Bücher des Autors gelesen? Ich freue mich auf Kommentare!

Schaut euch als Inspiration gerne auch meine anderen Buchrezensionen an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.